SPD Wettbergen-Mühlenberg

23. November 2006

SPD Wettbergen-Mühlenberg: Ortsverein wünscht neuem Bezirksbürgermeister alles Gute!

Der SPD-Ortsverein Wettbergen-Mühlenberg freut sich über die Wahl von Andreas Markurth (SPD) zum neuen Bezirksbürgermeister. Wir sind zuversichtlich, dass auch unter der neuen Führung der Bezirksrat ein kompetenter und offener Ansprechpartner für die örtlichen Probleme bleiben wird. In diesem Sinne wünscht der Ortsverein dem neuen Bezirksbürgermeister und seiner Stellvertreterin Michaela Michalowitz (CDU) eine glückliche Hand und dankt dem scheidenden Amtsinhaber Werner Bock (SPD) für seine in den letzten Jahren für unsere Stadtteile geleistete Arbeit.

Verkehrsberuhigung Tresckowstraße

Der Bezirksrat hat in der Novembersitzung einen Antrag von SPD und CDU angenommen, die Tresckowstraße / Ecke Aufhäuserstraße durch eine Aufpflasterung vor der Kurve verkehrszuberuhigen. Nur der FDP-Vertreter stimmte gegen den Vorschlag, der auch aus Polizeisicht begrüßt wird. Hintergrund dieser Maßnahme bildet die Tatsache, dass dort die Tempo-30-Zone kaum eingehalten wird. Zudem sehen Autofahrer aus Richtung Mühlenberg Kinder zu spät, die hinter der Kurve die Tresckowstraße überqueren, um zur Kindertagesstätte Aufhäuserstraße zu gelangen. Der SPD-Ortsverein Wettbergen-Mühlenberg hofft, dass die Verwaltung dem Antrag des Bezirksrates entspricht, um so die Verkehrssicherheit in diesem Bereich zu erhöhen und Raserei zu unterbinden.

Rot-Grün arbeitet auf Ratsebene weiter zusammen

Auch in der neuen Ratswahlperiode, die am 01. November 2006 begonnen hat, werden SPD und Bündnis 90 / Grüne ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen. Als Schwerpunkte wurden für die kommenden fünf Jahre u.a. die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes Hannover sowie die Stärkung der Stadtteile und der Bürgerbeteiligung vereinbart. Zudem sollen Familienfreundlichkeit und Bildungsförderung noch stärker in den Vordergrund der städtischen Politik rücken. Hannover soll also weiterhin eine soziale und integrative Stadt bleiben. Sehr erfreulich ist die Absicht, eng mit der Region zusammenzuarbeiten, um so z.B. wirtschaftliche Aktivitäten besser zu bündeln. Das Arbeitsprogramm von SPD und Bündnis 90 / Grüne trägt damit deutlich die Handschrift unseres neuen Oberbürgermeisters Stephan Weil. Dies lässt auf eine gute Zusammenarbeit von Region, Rat und Stadtverwaltung hoffen.

Ihnen wünschen wir auf diesem Wege frohe Feiertage und alles Gute für das wahlfreie Jahr 2007!

Ihre SPD Wettbergen-Mühlenberg

SPD
Links & Adressen
SPD Wettbergen-Mühlenberg
Artikel: SPD Wettbergen-Mühlenberg, Jens Menge