AMBV

24. August 2009

AMBV Jux-Pokal 2009

Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen wurde am Samstag, 15. August 2009, um den AMBV Jux-Pokal gespielt. 13 Mannschaften hatten sich am frühen Nachmittag auf der Wiese neben dem Mühlenberger Sportverein (MSV) zusammengefunden, um in vier Runden um den Wanderpokal zu spielen, den Bezirksbürgermeister Andreas Markurth gestiftet hatte.

Bereits zum 22. Mal fand das Spaß- und Sportspiel für Jedermann und -frau, gemeinsam veranstaltet von der Arbeistgemeinschaft Mühlenberg Bornumer Vereine und Verbände (AMBV) und dem Mühlenberger Sportverein, statt. In vier Disziplinen ging es darum, so viele Punkte zu erringen wie möglich. Den ersten Platz konnte sich so die Mannschaft „Picobello “ sichern. Den zweiten Platz erreichten „Die Äälche“ und Platz drei errang die Mannschaft der CDU.

Die vier Disziplinen

  1. Jumping Ball
    Einen Ball werfen und mit einem großen Betttuch auffangen
  2. Spinning Ball
    Ein Tennisball wird mit einer Art Spinnennetz von allen 4 Spielern über einen Parcours transportiert
  3. Bimmel Ball
    Ein Ball wird mit Hilfe einer am Gürtel befestigten halbgefüllten Wasserflasche über einen Parcours transportiert
  4. Wasser marsch
    Sechs Rohre müssen mit fünf Verbindungsstücken zusammengesetzt werden, durch die dann ein Liter Wasser gegossen und aufgefangen werden muß


Disziplin Nr. 3: Bimmel Ball

Die Vorsitzende der AMBV, Brigitte Hurtzig, plant schon für die 23. Ausgabe des Jux-Pokals, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit im Sommer 2010 wieder auf der MSV-Wiese stattfinden wird.

Brigitte Hurtzig: „Es war eine gelungene Veranstaltung mit Spiel, Spaß, Spannung, richtig netten Mannschaften und Gästen, die einmal mehr gezeigt haben wie groß doch das "Wir-Gefühl" hier bei uns in Mühlenberg ist. Fast bis Mitternacht haben viele Besucher den wunderschönen, warmen Sommerabend bei kühlen Getränken, schöner Musik und guten Gesprächen genossen.“


Der AMBV Jux-Pokal, gestiftet von Bezirksbürgermeister Andreas Markurth

Die AMBV-Vorsitzende dankte besonders den vielen Sponsoren, die mit Ihren Spenden dazu beigetragen haben das Spiel-Spaß-Sport-Fest so zu ermöglichen, und den viele ehrenamtlichen Helfern, die von selbstgebackenem Kuchen, über Zelte aufbauen und Beleuchtung, sowie Zapfen, Grillen oder Verkauf an Kasse und Kuchenstand, alle Arbeiten fleißig mitgetragen haben.
Brigitte Hurtzig abschließend: „Hier entsteht eine Gemeinschaft, die seinesgleichen sucht!“

AMBV
Links & Adressen

Berd Szramka sorgte für die Musik
Artikel: Fidele Dörp
Fotos: Ulrich Kütemeyer