IGS Mühlenberg

25. Oktober 2009

Ein Energie-Labor für Hannover's Schulen!

IGS Mühlenberg unterbreitet Vorschlag zum Klimaschutz

Das Schul-LAB in der IGS Mühlenberg ist ein Beispiel dafür, wie durch das Engagement von Schülern und Lehrern mit Unterstützung verschiedenster gesellschaftlicher Gruppen ein Leuchtturm-Projekt entstehen kann! Naturwissenschaftlich-technische Bildung, die Themen rund um Energie und Klimaschutz anpackt, stärkt den Standort Hannover auf mehreren Feldern:

IGS Mühlenberg unterbreitet Vorschlag zum Klimaschutz

Im vergangenen Jahr hat die Projektgruppe in der IGS - mit Unterstützung des Schulamts, des Gebäudewirtschaftsbetriebs, des Kultusministeriums, der Klimaschutzagentur sowie von proKlima - eine Projektskizze "Energie-LAB Hannover" erstellt. Im September übergaben Schüler und Lehrer zusammen mit der Schirmherrin des Projekts, Edelgard Bulmahn (MdB), Bürgermeister Bernd Strauch ein von den Schülern erstelltes Modell sowie 100 Exemplare einer Broschüre, die potentiellen Unterstützern "Lust auf das Projekt machen soll". Nach der Präsentation konnte die Besuchergruppe das Schul-LAB besichtigen und sich dort die Arbeit in einem Energie-LABs ansehen: Wie unterscheidet sich das Licht einer Energiesparlampe von dem einer Glühlampe, wieviel Energie spart der Topfdeckel beim Kochen, wie funktioniert eine Solarlampe, dies und vieles mehr konnte untersucht werden.

Bürgermeister Strauch bedankte sich für das herausragende Engagement und versprach, OB Weil zu ermuntern, sich für das Projekt eines Energie-Labors am Mühlenberg zu engagieren Die Schüler und Lehrer der IGS Mühlenberg hoffen auf eine baldige, positive Antwort: Um unser Klima zu schützen, bedarf es aber nicht nur Worten, sondern Taten: Die Mühlenberger wären dabei!

Weltkindertag 21.9.2009 „Wir wandern für den anderen“

Zum Weltkindertag nahm der gesamte 5. Jahrgang der IGS Mühlenberg an der Spendenaktion „Wir wandern für den anderen“ am Maschsee teil. Die Kinder sammelten im Vorfeld in der Familie und in der Nachbarschaft eine stolze Summe von weit über tausend Euro, um sie für Kinder in Not zu spenden.Nach der Übergabe der Spenden wanderten die Klassen um den Maschsee und machten an vielen der zahlreichen Stationen halt. Sie informierten sich beispielsweise über Begleithunde, die Arbeit der Feuerwehr, des ADAC und des THW. Besonders interessant war die Station „Toter Winkel“, an der die Kinder eindrucksvoll erlebten, wie groß dieser aus dem Innenraum eines LKW ist. Es war ein spannender gemeinsamer Ausflug des ganzen Jahrgangs.

Wir wandern für den anderen

IGS Mühlenberg
Links & Adressen
IGS Mühlenberg
Artikel: Pressemitteilung, IGS Mühlenberg